Firmen Verlag 24 Jetzt Anmelden
Finden

Psychologische Praxis für Beratung und Entspannung Carola Päper

Psychotraumatologie
Jetzt geöffnet
  • Gesehen - 156

Standort / Kontakte

Beschreibung

Wir sind verantwortlich,
für das was wir tun,
aber auch für das, was wir nicht tun

 

Intension

In den über 20 Jahren meiner Arbeit machte ich die Erfahrung, das in der psychosomatischen wie psychotherapeutischen Begleitung, den vielen angewandten Therapien, immer wieder einschlägige Wartezeiten für eine gute, den Bedürfnissen des Betroffenen entsprechenden Behandlung oft schnell umfassender Beratungsbedarf besteht. Es wuchs in mir immer mehr der Wunsch, eigenständig, unabhängig in der psychologischen Beratung und der einfühlenden Unterstützung der Menschen in ihren ganz persönlichen Konfliktthemen und den daraus oft übermächtig scheinenden Problemen, tätig und hilfreich zu sein.

Als häufige Grundursache vieler psychologischer Krisen, erlebte ich eine Schwächung und Störung im Beziehungsverhalten, dem Umgang der Paare miteinander, dem Zurückstellen eigener Bedürfnisse speziell in der Paarkommunikation, einer eingeschränkten Selbstbestimmung, dem eigenen Körperempfinden und den daraus resultierenden Störungen im Sexualverhalten. Meine psychologischen Ansatzpunkte setze ich so ein, dass vorrangig auf eine Veränderung innerhalb der Sexualität oder der Paarentwicklung fokussiert wird.

Sexualtherapie und Beratung kann eine Kurzzeitbehandlung sein oder psychische Prozesse über einen längeren Zeitraum begleiten und unterstützen. Der Wunsch Vieler, nach professioneller Bearbeitung und einer guten Begleitung in privaten wie in beruflichen Konfliktsituationen, bei familiären Problemen, plötzlich auftretenden Sinnkrisen, eigener Kreativitätsblockaden, bei Entscheidungskonflikten, in der Beziehungsgestaltung, bei Mobbing, bei eintretender Arbeitslosigkeit, bei Erziehungsproblemen, in der Ehe, bei Paaren, ob nun gleich - oder gegengeschlechtlich … oder aller sexueller Störungen, erwächst aus den tiefen inneren Bedürfnissen nach Anerkennung und Sinnhaftigkeit eines jeden Einzelnen.
Ziel sollte sein, innere Blockaden und Stagnationen aufzulösen, die Ursache der Konflikte zu hinterfragen, sowie die eigenen Potentiale und Ressourcen zu entdecken und gekonnt um- wie auch einzusetzen.

 

Paarberatung

  • Vermissen Sie gemeinsame Vorhaben oder Abenteuer?
  • Haben Sie sich so weit angepasst, dass Sie sich selbst nicht mehr erkennen?
  • Denken Sie, dass Sie sich in Ihrer Beziehung nicht mehr oder nur ungenügend entfalten können?
  • Fühlen Sie sich übergangen, nicht geliebt oder verletzt und von Ihrem Partner, Ihrer Partnerin nicht wirklich wahrgenommen?
  • Nehmen Sie sich als Paar keine Zeit mehr füreinander?
  • Machen Sie sich oft gegenseitig Vorwürfe?
  • Sind Sie enttäuscht darüber, wie sich Ihre einst grosse Liebe entwickelt hat?
  • Haben Sie das Gefühl ständig die Verantwortung tragen zu müssen?
  • Sind Zärtlichkeit und Erotik aus Ihrer Beziehung verschwunden und fühlen Sie sich nicht mehr begehrt?
  • Arten Konflikte in Machtkämpfe und Verletzungen aus, und/oder sind Sie in der Partnerschaft verstummt?
  • Fehlen Ihnen Geborgenheit oder wechselseitige Anregungen?

 

Die oben gestellten Fragen zielen auf Erfahrungen, die viele Paare im Laufe der Zeit machen. Die Paarberatung hilft Ihnen, typische Probleme und Konflikte in einer Partnerschaft konstruktiv anzugehen. Sie gewinnen dabei auch die Voraussetzungen, mit zukünftigen Konflikten und Unsicherheiten fruchtbar umzugehen. Die Paarberatung unterstützt wesentlich das Gemeinsame, den Genuss und das gegenseitige Verstehen und bestärkt gleichzeitig den Einzelnen im Bedürfnis, seinen eigenen Raum zu definieren. Die Paarberatung stellt einen Bezug zwischen Beziehung und Sexualität her und hilft, einengende Muster zu verändern. Ihre persönliche Paarentwicklung zu verstehen und die Umstände, die zu einer Krise oder einer unbefriedigenden Beziehung führen, bewusst zu machen, ist die Voraussetzung jeder Entwicklung. In der Paarberatung erforschen wir dann, welche Schritte in Richtung einer lebendigen und anregenden Partnerschaft getan werden können.

Sexualberatung

Sexuelle Reaktionen sind sehr vielschichtig und sensibel, sie zeigen sich nicht nur im Verhalten, im Fühlen und im Denken.
Sie sind auch nicht auf biologische Faktoren zu reduzieren. In einem ersten Gespräch versuchen Sie die Situation zu formulieren, die Sie veranlasste, eine Sexualberatung in Betracht zu ziehen.

Gemeinsam entwerfen wir dann eine detaillierte Bestandsaufnahme, wie ein spezifisches und sinnvolles Vorgehen aussehen könnte. Zusätzlich erhalten Sie wertvolle Informationen zu Ihrem Thema um es evtl. aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Oft werden im ersten Gespräch schon Ideen für sich allein oder als Paar umgesetzt und ein erster Veränderungsprozess tritt in Gang.
Es kann sein, dass für Sie eine erste Beratung bereits genügt, dann ist die Beratung abgeschlossen. Oder sie entscheiden sich für eine weiterführende Sexualtherapie. Hier geht es dann wiederum um eine detaillierte Analyse der aktuellen Situation, aber auch um deren Geschichte. Mit Ihnen zusammen suche ich auf einer umfänglicheren Basis nach konkreten Ansätzen, die Veränderungen ermöglichen und unterstütze Sie dabei gezielt. Der Verlauf der Beratung ist individuell, berücksichtigt Ihre eigenen Wertvorstellungen, Ressourcen und Ihre Umgebung.

Es spielt keine Rolle, ob Sie Single sind oder in einer Paarbeziehung leben. Eine unbefriedigende Sexualität sollte immer ernst genommen und angegangen werden. Sie wirkt sich störend auf alle Lebensbereiche aus.

Ziele oder Wünsche:

  • Aufklärung und Informationen weitergeben, Missverständnisse und unrealistische Vorstellungen korrigieren
  • Stärkung der Verbundenheit/Intimität in der Partnerschaft
  • Vermittlung zwischen Partnern
  • Erinnern und durcharbeiten von Themen der Ursprungsfamilie, der Partnerschaft oder anderer „Hindernisse“, die sexuelle Lernschritte blockieren
  • Förderung des Vertrauens in die eigenen Gefühle und Bedürfnisse und somit Stärkung des Selbstvertrauens und der Selbstbestimmung
  • Verbesserung der Paarkommunikation
  • Verbesserung der Wahrnehmung der eigenen erotisch-sinnlichen Bedürfnisse
  • Spielerisches Arbeiten an einem veränderten Umgang mit der Sexualität, der mehr Genuss und Individualität ermöglicht
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung

Häufige Fragen

Zahlt meine Krankenkasse?

Leider nein, da die gesetzlichen Krankenkassen nur die Kosten für Psychoanalyse, Psychotherapie oder Verhaltenstherapie zur Behandlung von psychischen Störungen mit Krankheitswert, d.h. mit Diagnosestellung und nur als Einzeltherapie übernehmen. Obwohl der gesundheitliche Nutzen einer gelingenden Paarbeziehung und einer freudvollen Sexualität unbestritten ist, zahlen die Krankenkassen keinen Beitrag.
Für die Entspannungskurse gelten wiederum die vertraglich vereinbarten Präventionssätze und sind von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden, aber sie reichen von einer 80-100%igen Erstattung nach Teilnahmebestätigung durch den Kursanbieter.

Wieviel kostet eine Beratung?

Paarberatung: 90 min, einzeln 81,40 € inkl. Ust.
90 min, mit Partner 107,10 € inkl. Ust.
Sexualberatung: 90 min, 81,40 € inkl. Ust.
Psychologische Beratung allgemein:   60 min, 71,40 € inkl. Ust.

Sie können Bar bezahlen oder erhalten nach wiederholtem Termin eine Rechnung.

Wieviel kostet Entspannungstherapie?

Entweder als Präventionsförderung über ihre Krankenkasse bei einer Erstattung von 80-100 % pro Kurs, als Privatzahler 25 - 75 Euro, je nach Entspannungsform und Angebot. Fragen Sie einfach danach.

Wie schnell bekomme ich einen Termin?

Das hängt ganz von Ihrer Bereitschaft und der Wichtigkeit Ihres Anliegens ab. Natürlich versuche ich zeitnah einen entsprechenden Termin zu finden. In der Regel aber spätestens innerhalb von zwei Wochen.

Kann ich auch am Wochenende kommen?

Berufsbedingte Wochenendtermine sind in Ausnahmefällen möglich, verständlicherweise aber dann zu erhöhten Honorarsätzen.

Wieviele Stunden brauchen wir?

Da es immer von Ihrer Problematik abhängig ist beschränke ich mich hier auf drei bis zehn Stunden. Es kann auch eine Beratungseinheit genügen wenn sich ihre Problematik dadurch erklärt und sie damit zufrieden sind. Eine Beratungseinheit bezieht sich auf 50 min.

In welchen Abständen sehen wir uns?

Förderlich sind in der Anfangsphase natürlich Wochentermine, die man dann aber im Laufe der Behandlung strecken kann.

Bekomme ich Medikamente?

Sie erhalten in der Praxis weder Medikamente noch Rezepte, entsprechende Informationen und Kontaktdaten ärztlicher Ansprechpartner gebe ich gerne weiter.

Darf ich meine Kinder mitbringen?

Nein. Kinder sollten und müssen aus dem Therapie- und Beratungsprozess herausgehalten werden. Die elterliche/erwachsene Sexualität sollte vor Kindern nicht zum Thema werden.

Was mache ich wenn mein Partner nicht mitkommen will ?

Es gibt immer Gründe warum ein Partner keine Beratung wünscht und manchmal sind es genau diese Toleranzgrenzen die es zu respektieren gilt. Lassen Sie sich Zeit für Ihre eigene Entwicklung in der Behandlung und erleben Sie vielleicht eine neue Neugier ihres Partners ohne dem Zwang des Therapeutenstuhls.

Wie kann ich bezahlen?

Barzahlung prinzipiell bei jedem Ersttermin, später auf Wunsch natürlich auch auf Rechnung.

Entspannungskurse sind im Vorfeld zu bezahlen, über Gutscheine der Krankenkasse möglich bzw. als Vorkasse und sich nach erfolgter Teilnahme von der Krankenkasse erstatten zu lassen.

Gibt es eine Altersbegrenzung?

In der Beratung und der Therapie ab 18 Jahre.

In den Entspannungskursen und Verfahren je nach Kurs ab 6 Jahre bzw. 12 Jahren.

Wie funktioniert Telefon - und Emailberatung?

Bitte lesen sie dazu die ausführlichen Beschreibungen der Abfolge und Voraussetzungen in den Beratungsformen.

Telefonberatung

Gründe für eine Telefonberatung

Sie haben konkrete Fragen und möchten sich zuerst mit meiner Arbeitsweise bekannt machen, bevor Sie sich für weitere Schritte entscheiden. Sie ziehen den anonymeren Rahmen einer persönlichen Beratung vor oder Ihnen ist es nicht möglich, in die Praxis zu kommen. Die Anonymität erleichtert oft den hemmungsfreien Ausdruck persönlicher Schwierigkeiten. Es lassen sich viele, jedoch nicht alle Fragen telefonisch klären und eine telefonische Sexualberatung kann nicht in jedem Fall eine persönliche Beratung ersetzen.

Vorgehen und Kosten der Telefonberatung

Per Telefon schnell und unkompliziert fachliche Beratung erhalten. Dabei soll die Qualität der Sexualberatung per Telefon trotzdem genau so professionell sein, wie bei den anderen Beratungsformen. Deshalb wird die Beratung in mehreren Schritten durchgeführt. So geht es:

Kontaktaufnahme: Sie melden sich per E-Mail über das Kontaktformular oder rufen an. Beschreiben Sie in wenigen Sätzen Ihr Anliegen. Überweisen Sie das 1. Beratungshonorar auf das angegebene Konto.

Erste Beratungssequenz: Sobald Ihre Überweisung auf dem Praxiskonto ersichtlich ist, wird ein erster Telefontermin vereinbart. Sie erhalten eine spezifische und fachlich fundierte Beratung. Zusätzlich bekommen Sie Anregungen und allgemeine Informationen zu Ihrem Thema.

Weitere Beratungssequenzen: Je nach Bedürfnis gehen Sie den eingeschlagenen Beratungsweg weiter und fordern weitere telefonische Gesprächssequenzen an.

Kosten Telefonberatung: Eine telefonische Beratungssequenz à max. 30 Minuten: Euro 45. Die Gesprächskosten sind deutschlandweit auf Festnetzanschlüsse inklusive.

Besuche die Website

Ort

Kontaktiere uns