Firmen Verlag 24 Jetzt Anmelden
Finden

Praxis für Ergotherapie

Heilpraktiker
Jetzt geöffnet
  • Gesehen - 156

Standort / Kontakte

Beschreibung

Heike Ebner Kaufhausstrasse 22 78333 Stockach Telefon 07771 91 68 17 Telefax 07771 91 68 19 Email:  heike.ebner@ebner-ergotherapie.de Web: www.ebner-ergotherapie.de  

Therapieangebote

  • Funktionelle Behandlung nach Bobath, Affolter und Perfetti
  • Facio Orale Trakt Therapie (F.O.T.T.)
  • Sensorische Integrationstherapie nach J. Ayres
  • Schreibtraining nach Prof. May
  • Gezieltes Hirnleistungstraining in Einzel- oder Gruppentherapie z.B. F. Stengel, V. Schweizer und PC-gestütztes Training
  • Arbeitstherapeutische Maßnahmen
  • Hilfsmittelberatung und –anpassung
  • Hausbesuche
  • Legasthenie- und Dyskalkulietraining
  • AD(H)S-Coaching in Einzel und Gruppentherapie
  • Marburger Konzentrationstraining in Kleingruppen
  • Marburger Verhaltenstraining in Kleingruppen
 

Neurologie

neu  
          In der Neurologie werden Erkrankungen des zentralen Nervensystems z. B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmungen oder Multiple Sklerose behandelt. Diese weisen in der Regel komplexe Störungsbilder auf. Eine ergotherapeutische Behandlung in diesem Fachbereich beinhaltet:
  • Aufbau, Erhalt und Förderung physiologischer/funktioneller Bewegungen und Fertigkeiten, z.B. Koordination, Grob- u. Feinmotorik, sensorische Wahrnehmung
  • Entwicklung und Förderung der sozio-emotionalen Fähigkeiten u.a. in den Bereichen der emotionalen Steuerung, der Antriebsminderung, der Entwicklung eines Störungsbewusstseins, der Affekte oder der Kommunikation
  • Ausgleich und Verminderung der Folgen von neuropsychologischen Defiziten in den Bereichen Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis oder Lese-Sinn-Verständnis
  • Anregung zu mehr Eigenständigkeit und Initiative sowie die Anpassung an die Realität
  • Erarbeiten von Handlungskompetenzen im Hinblick auf eine persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit z.B. Training von Alltagsaktivitäten
  • Beratung, individuelle Anpassung und Herstellung von geeigneten Hilfsmitteln und deren Erprobung
  • Steigerung der Belastbarkeit und ggf. Vorbereitung und Begleitung der beruflichen Wiedereingliederung
  • Begleitung und Beratung in Bezug auf Probleme bei der Umsetzung erlernter Strategien in alltägliche Anforderungssituationen (z. B. Patient, Angehörige, Berufskollegen, Pflegedienst)
  • Vermittlung von Kompensationsstrategien
Für das Erreichen der oben beschriebenen Ziele sind für die Therapeutin/den Therapeuten unter anderem spezifische Behandlungskonzepte wie z. B. nach Bobath, Affolter, Johnstone, PNF, Perfetti, F.O.T.T., AOT (Alltagsorientierte Therapie) oder andere richtungsweisend. Die Behandlung gilt als abgeschlossen, wenn die realistisch vereinbarten Behandlungsziele erreicht wurden und der Klient bestimmte Handlungskompetenzen erworben hat. Es gilt behutsam auf Grenzen hinzuweisen, auch ohne das alle früheren Fertigkeiten wieder erlangt wurden. Tätigkeitsfelder in der Neurologie:
  • Akutkliniken
  • Einrichtungen der Frührehabilitation
  • Rehabilitationskliniken
  • Teilstationäre Einrichtungen wie z. B. Tageskliniken
  • Ambulante/Mobile Dienste
  • In einer zugelassenen Praxis für Ergotherapie
  • Langzeiteinrichtungen/Wohnheime
  • Berufsförderungswerke/Umschulungszentren
  • Berufsbegleitende Dienste
  • Sanitätshäuser/Hilfsmittel
  • Als Lehrtherapeut oder Ausbildungsleitung an Schulen für Ergotherapi
 

Orthopädie

ort  
Die Ergotherapie behandelt in diesem Fachgebiet Patienten aller Altersstufen mit Erkrankungen aus den Bereichen der Orthopädie, Traumatologie und Rheumatologie. Dies sind z. B. Verletzungen der Knochen, Muskeln und Sehnen und der Nerven vor allem der Arme und des Rumpfes; Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven; entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis; Verbrennungen; angeborene oder erworbene Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und Hände, Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke. Die Beweglichkeit soll wieder hergestellt, die Muskulatur gekräftigt und die Geschicklichkeit und Koordination beider Hände und der einzelnen Finger normalisiert werden. In der Ergotherapie soll der Patient lernen, seine Kräfte zu nutzen und durch veränderte Verhaltensweisen und Arbeitsabläufe eine bleibende Behinderung zu kompensieren. Dieses kann auch durch Training mit speziellen Hilfsmitteln, von Ergotherapeuten angefertigten Handschienen oder Prothesen erfolgen. Eine ergotherapeutische Behandlung in diesem Fachbereich beinhaltet z.B.:
  • Übungen zur Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sensibilität
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Abhärtung von Amputationsstümpfen und Training mit der Prothese
  • Herstellung von speziellen Hand- und Armschienen
  • Beratung bzgl. geeigneter Hilfsmittel und Änderungen im häuslichen und beruflichen Umfeld, ggf. Herstellung und Anpassung von Hilfsmitteln
  • Kompensationstraining
  • Psychosoziale Therapie bei chronischen Erkrankungen
Körperliche Folgen der Grundkrankheit werden durch ergotherapeutische Maßnahmen gemildert, vorhandene Fähigkeiten gestärkt. Das Ziel ist, ein Maximum an Lebensqualität zu sichern und eine größtmögliche Selbständigkeit in allen Bereichen der persönlichen, häuslichen und beruflichen Lebensführung zu erreichen. Tätigkeitsfelder der Ergotherapie in der Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie:
  • In Kliniken und Krankenhäusern der Fachrichtung Orthopädie, Unfallheilkunde und Handchirurgie, innere Medizin und Rheumatologie, Neurologie
  • In Einrichtungen für behinderte Kinder, wie Sonderschulen, Kindergärten, Heimen und Frühbehandlungszentren
  • In geriatrischen Einrichtungen wie Alten- und Pflegeheimen und Tageskliniken
  • In Einrichtungen der sozialen, medizinischen und beruflichen Rehabilitation und in Werkstätten für Behinderte
  • Im sogenannten Mobilen Dienst und in Sozialstationen
  • In einer zugelassenen Praxis für Ergotherapie
  • Als Lehrergotherapeut oder Ausbildungsleitung an Schulen für Ergotherapie
[gallery columns="4" ids="1960,1961,1962,1963"]  

Ort