Firmen Verlag 24 Jetzt Anmelden
Finden

Podologie Praxisgemeinschaft Nicole und Marika Küstermann

Medizinische Fußpflege
Jetzt geöffnet
  • Gesehen - 156

Standort / Kontakte

Beschreibung

 

Die Bezeichnung “Podologin” bietet Ihnen Gewähr,  dass Sie sich mit Ihren Fußproblemen jeglicher Art in guten qualifizierten Händen befinden. Was ist Podologie ?

Tätigkeitsfeld Der Beruf des Podologen / der Podologin zählt zu den medizinischen Heilberufen und ist im Vorfeld des Arztes angesiedelt. Der Podologe / die Podologin führt unter Beachtung der hygienischen Erfordernisse am Fuss selbständig fusspflegerische Behandlungmaßnahmen durch, erkennt eigenständig pathologische Veränderungen oder Symptome von Erkrankungen am Fuss, die ärztliche Behandlung erfordert und führt gegebenenfals auf ärztliche Verordnung hin medizinisch indizierte Behandlungen am Fuss durch. Zum Tätigkeitsfeld des Podologen / der Podologin gehören insbesondere die Behandlung von Clavi, Hyperkeratosen, alle Arten von Nagelmissbildungen wie Ungius incarnati, grypotische und mykotische Nägel sowie die Orthonyxiebehandlung, Anfertigung von Orthosen und Nagelprothetik. Was ist eine Podologin – ein Podologe?

 

 

Der Beruf des Podologen und Med. Fußpflegers ist ein Medizinal-Fachberuf. Er unterstützt den Dermatologen und Orthopäden bei seiner Tätigkeit und arbeitet eng mit angrenzenden Berufen zusammen. Er nimmt so eine nicht zu unterschätzende Stellung im Bereich der Fußgesundheit ein. Der Podologe führt selbständig fußpflegerische Behandlungsmaßnahmen durch, erkennt eigenständig pathologische Veränderungen am Fuß, die ärztliche Behandlung erfordern. Er gilt somit als Mittler zwischen Patient, Arzt, Orthopädieschuhmacher oder auch Physiotherapeut. Mit dem in Kraft treten des Gesetzes über den Beruf der Podologin / des Podologen wurde dieser offiziell als Medizinal-Fachberuf anerkannt.

 

Was ist Podologie

 

Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Die Bezeichnung leitet sich vom griechischen pous (p???) – Genitiv podos (p?d??) – für „Fuß“ und logos (?????) für „Lehre/Kunde“ ab.

Die Maßnahmen von Podologen sind vielfältig und ergeben sich aus den Gebieten der Inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie. Sie umfassen präventive und kurative therapeutische Maßnahmen rund um den Fuß. Podologen sind aufgrund des Podologengesetzes (PodG) als medizinischer Fachberuf und nichtärztlicher Heilberuf definiert. Die meisten Podologen sind mit Kassenzulassung tätig, da Diabetiker mit Folgeschäden am Fuß im Sinne eines Diabetischen Fußsyndroms (DFS) als bislang einzige Gruppe von den Krankenkassen (gesetzlich wie privat) eine Heilmittelverordnung zur podologischen Komplexbehandlung vom Arzt erhalten können.

Podologen arbeiten als selbständige Leistungserbringer in eigenen Podologiepraxen mit oder ohne Kassenzulassung, als freie Mitarbeiter in einer Gemeinschaftspraxis oder Praxisgemeinschaft oder als Angestellte in Krankenhäusern oder speziellen Fußambulanzen mit anderen Berufsgruppen wie zum Beispiel Ärzten, Orthopädie-Schuhmachern oder Physiotherapeuten, Ergotherapeuten etc. zusammen.

 

 

Leistungen:

  • med. Nagelbehandlung
  • Behandlung von clavi (Hühneraugen)
  • Orthosentechnik
  • Nagelkorrekturspangen -
     
 
Orthonyxiespange nach Faser
  • Klebespangen
  • Nagelprothetik
 
     Schuhversorgung und Einlagen

Terminvereinbarung

Behandlung gewünscht? Rufen Sie uns einfach an:

 

Besuche die Website

Ort

Kontaktiere uns