Firmen Verlag 24 Jetzt Anmelden
Finden
Gastronomie
Jetzt geöffnet
  • Gesehen - 156

Standort / Kontakte

  • Adresse :
    Karpfengasse 19
  • Postleitzahl :
    88400 Biberach
  • Tel :
  • Fax :
    (0)7351 529 907 1

Beschreibung

 

Das Gästehaus Jakobus ist ein renoviertes Patrizierhaus, das mitten in Biberach liegt.

  • Ideal für Geschäftsreisende und auch für Gäste, die Nostalgie schätzen und doch nicht auf die Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts verzichten wollen.
  • Wir bieten Ihnen 4 Appartements im Erdgeschoss und eine luxuriöse 134qm Suite im ersten Stock.
  • Die Suite ist auch für SeminareTagungen und Feiern geeignet!
  • Die Appartements für Bed & Breakfast in Biberach!

Nutzen Sie unseren Kalender und informieren Sie sich über unsere Angebote. Gerne können Sie sich mit uns auch per E-Mail an info (at) gaestehaus-jakobus ( dot ) de oder telefonisch in Verbindung setzen. Für längerfristige Aufenthalte haben wir spezielle Preise. Etwa die Einzelbelegung des Appartements für 20 EURO pro Tag ab einer Dauer von einem Monat.

In unserem Gästehaus stehen ihnen zwei Kategorien von Unterkünften zur Verfügung. Verschiedene Appartements, die von bis zu zwei Personen belegt werden können, und unsere luxuriöse, herrschaftliche Suite, die Platz für bis zu sechs Personen bietet. Die Suite eignet sich auch für Feiern und Seminare in kleinerem Kreis!

 

 

Ausstattung:

  • 143 qm Fläche
  • voll möbliert in hochwertiger Ausstattung (im Barockstil)
  • 4 Schlafzimmer, eine große Küche, ein Wohn/Seminarraum (bis 20 Personen), großzügiges Bad mit direktem Zugang zur Sauna, überdachter Balkon.
  • Essküche mit Kochinsel. Ausstattung: Mikrowelle, Spülmaschine, Wasserkocher, Kochutensilien und Kühlschrank.
  • Internetanschluss über WLAN
  • Freies Telefonieren ins deutsche Festnetz
  • Kabelfernsehen
  • Auch geeignet für Seminare (bis ca. 20 Personen), Festlichkeiten und Empfänge (bis ca. 50 Personen). Sprechen Sie mit uns.

Ausstattung:

  • 25-30 qm Fläche
  • kombiniertes Wohn-und Schlafzimmer
  • Küche mit Mikrowelle, Wasserkocher, Geschirr und Kühlschrank
  • Dusche/WC (großzügige Sanitäranlage, für Gehbehinderte geeignet) mit Fön
  • Internetanschluss über WLAN
  • Freies Telefonieren ins deutsche Festnetz
  • Kabelfernsehen
  • Radiowecker

Service

  • Wäscheservice
  • Wir bieten die Räume auch inklusive eines Frühstücks vom Bäcker um die Ecke an.

Kurzer Abriss über die Geschichte des Gästehaus Jakobus

Die Karpfengasse, deren Häuser beim großen Stadtbrand 1516 vollständig abrannten, danach aber wieder aufgebaut wurden und bis heute erhalten blieben, bietet das geschlossene Bild einer mehr als 400 Jahre alten Biberacher Gasse. Über diesen Stadtbrand notierte Lucas Seidler: "e;In diesem Jahr sind allhier zu Biberach, am Tag des Heiligen Oswaldi, 114 Häuser verbronnen, welches Feuer im Salmannweiler Hof aufgegangen durch Hinlässigkeit des Koches oder der Mönche. Es zündete ein Haus nach dem anderen an bis ins Spital; kein Wasser mochte helfen."e;

In der Chronik aus dem Jahr 1622 wurde das Haus in der Karpfengasse erstmalig erwähnt. Ursprüngliche wurde das Haus von der Freifrau von Oberstadion erbaut. 1622 erwarben Pauli und Martin Mayer/Pföst das Haus. 1698 baute Peter Bisenberger das Gebäude zur Herberge und Remise aus. Im Januar 2001 erwarben Armin und Sabine Pfender das Gebäude; mit dem Ziel, dem Oberbaumeister Peter Bisenberger gerecht zu werden, eine Herberge zu errichten, das Gebäude zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Nach der Renovierung ist das Haus in seiner Gesamtsubstanz und in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild im wesentlichen noch erhalten und deshalb für die Karpfengasse ein sehr wertvolles und einmaliges Haus. Es ist eines der wenigen Gebäude die aus privater Hand so hochwertig Saniert wurden. Aller größter Wert wurde darauf gelegt, dass der Charakter des Hauses so weit wie möglich erhalten blieb, um dem herrschaftlichen Glanz seiner Erbauerin der Freifrau von Oberstadion gerecht zu werden. Bei der Sanierung fiel auf, dass ein Podest für eine Heiligenstatue des Heiligen Jakobus an der Westseite vorhanden war. Der Schutzpatron für die Jakobus Pilger die eine Herberge in der Karpfengasse / Schulstraße suchten, für Ihre Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Heute tront der Heilige Jakobus wieder auf dem Podest und ist zugleich Namensgeber des Gästehauses.

2007 wurde das Gästehaus mit dem Namen „Jakobus nach 309 Jahren wieder eröffnet. Das Gebäude wurde grundlegend nach den modernsten Gesichtspunkten Saniert und dennnoch aller größter Wert auf Denkmalschutz sowie Erhaltung der Bausubstanz, mit seinem doppelt liegenden Dachstuhl gelegt. Der Dachstuhl wurde aufwendigst Saniert, wieder mit Orginalgebälk von (Historischen Gebäuden) aus dem 16 Jahrhundert. Jedes Detail wurde wieder original zurückgeführt. Die alte Dremelanlage ( Aufzuganlage mit zwei Personen betrieben) wurde an Hand alter Zeichnungen, mit alten Gehölzen (aus Abbruch von alten Häusern) in Originalzustand wieder ins 16 Jahrhundert versetzt. So sind alle prägende Phasen des Gebäude erhalten geblieben und bleibt für die Nachwelt ein Meilenstein alter hochwertigster Baukunst. Das Gebäude wurde schonenst ins 21. Jahrhundert geführt und ist heute mit modernster Technik (Niederenergiestandard und atmungsaktivem Wärmeschutz, Gasbrennwerttechnik, WLAN,...) ausgestattet. Gerne begrüßen wir Sie in unserem Gästehaus, wo Sie mit uns teil haben können, an dem Flair und dem außergewöhnlichen Charakter des Hauses.

Ort