Firmen Verlag 24 Jetzt Anmelden
Finden

Ergotherapie-Praxis Grewe

Gesundheit
Jetzt geöffnet
  • Gesehen - 156

Standort / Kontakte

Beschreibung

  Moltkestr. 30 24837 Schleswig Tel: (0 46 21) 85 08 12 Mob : (01 60) 56 38 277 ergoaktiv-grewe@t-online.de www.ergotherapie-grewe.de  

Ergotherapie in der Pädiatrie (Kinderheilkunde)

Titelbild Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind Unterstützung und/oder Förderung für seine Weiterentwicklung benötigt?

Zeigen sich bei Ihrem Kind eine oder mehrere der folgenden Auffälligkeiten ?

  • Probleme der Wahrnehmung
  • Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität
  • allgemeine Entwicklungsverzögerung
  • unklare Händigkeit; wechselnder Handgebrauch
  • unzureichende Mund- und Essmotorik
  • Teilleistungsprobleme in Deutsch oder Mathematik (LRS / Dyskalkulie)
  • eingeschränkte kognitive Funktionen, wie verringerte Gedächtnisleistungen
  • Verhaltensauffälligkeiten; Angstreaktionen
  • Körperliche und seelische Behinderungen

Dann sind Sie bei uns richtig; wir erarbeiten mit Ihrem Kind spielerisch folgende Bereiche zur Verbesserung der :

  • Grob- und Feinmotorik
  • Graphomotorik (Schrift, Schriftbild)
  • Gleichgewichtsfunktion
  • Hör – und Sehwahrnehmung (auditive und visuelle Wahrnehmung)
  • Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Koordination und Umsetzung von Sinneswahrnehmungen (sensorische Integration)

Das Team

Wir freuen uns auf Ihren Besuch Sylvia Grewe  • Katja Schütze • Inga Woelk • Brigitte Marks • Esther Bell  • Frauke Quedens • Guido Grewe

Allgemein

Allgemeine Definition der Ergotherapie

Die Methode der Ergotherapie besteht in dem spezifischen Einsatz ausgewählter Aktivitäten, um Auswirkungen von Krankheit, Behinderung oder Entwicklungsverzögerung zu analysieren und zu behandeln. Die Ergotherapie ist ein medizinisches Heilmittel und wird bei gesundheitlich beeinträchtigten Menschen mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen, neurophysiologischen oder psychosozialen Störungen vom Arzt verschrieben. „Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind, bei für sie bedeutungsvollen Betätigungen mit dem Ziel, sie in der Durchführung dieser Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.“(DVE 08/2007)

Zur ergotherapeutichen Leistung zählen insbesondere:

  • Wahrnehmungsfördernde Behandlungsmethoden, z.B. nach Perfetti, Frostig Stimulation, Stabilisierung und Differenzierung der basalen, sensomotorischen Fähigkeiten, z.B. nach Fröhlich
  • Sensorische Integrationstherapie, z.B. nach Ayres.
  • funktionelle, handwerkliche, spielerische, gestalterische Behandlungstechniken.
  • Behandlung auf neurophysiologischer Grundlage, z. B. nach Bobath Graphomotorisches Training.
  • Mund- und Esstherapie, z.B. nach Bobath
  • Selbsthilfetraining (Training der Aktivitäten des täglichen Lebens = ATL).
  • Training der Alltagskompetenzen
  • Schienenversorgung und der zur Verfügung stehenden Hilfsmittel (wie z.B. Prothesen)
  • Versorgung und Training mit Alltagshilfen
  • Training mit technischen Hilfen, auch am PC Vorschulisches/vorberufliches Training und Belastungserprobung.
  • Beratung zur Integration in das häusliche und soziale Umfeld

Ergotherapie in der Neurologie (Erkrankungen des Nervensystems)

Titelbild Unsere Ergotherapie-Praxis zielt darauf ab, die Selbstständigkeit der Menschen zu erhöhen, indem sie ihnen zeigt, wie sie trotz der Einschränkungen durch eine Erkrankung ihren Alltag bewältigen können. Wir helfen Ihnen alltägliche Verrichtungen wieder auszuführen. Die Anleitungen und Übungen konzentrieren sich auf Aktivitäten des täglichen Lebens. Auch der Umgang mit Hilfsmitteln wie zum Beispiel Anziehhilfen oder speziellem Besteck wird vermittelt und geübt.

Typische Anwendungsbereiche sind unter anderem:

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Verletzungen des Rückenmarks (Querschnittslähmung)
  • Morbus Parkinson
  • multiple Sklerose
  • Polyneuropathie

Häufigste Krankheitsbilder sind:

  • Lähmungen
  • Sensibilitätsausfälle
  • Störungen der Bewegungskoordination (Ataxie, Tremor, Rigor, etc.)
  • Neglect
  • Apraxien (Handlungsstörungen)
  • Orientierungsstörungen (räumliche, zeitliche, situative)
  • Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
  • Räumlich- konstruktive Störungen
  • Psychosoziale Störungen

Unter Einsatz verschiedener Medien und Therapiemittel helfen wir Ihnen dabei:

  • ungünstige Bewegungsmuster zu hemmen und günstige aufzubauen
  • die Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen zu stimulieren
  • die Greiffunktion der Hände zu trainieren
  • alltägliche Dinge zu üben wie Waschen, Ankleiden oder Essen
  • die Konzentration, Orientierungs- und Merkfähigkeit zu verbessern
"Ergotherapie senkt das Risiko für eine Verschlechterung der körperlichen und kognitiven Einschränkungen und verbessert deren Reahbilitation. Gleichzeitig ist das Ziel der Ergotherapie die Selbstständigkeit und die Verbesserung und Erhaltung der Fähigkeiten zur Alltagsbewältigung." (Studie der Chochrane Collaboration) Öffnungszeiten: Termine nach vorheriger Vereinbarung Montag bis Freitag von  08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ort